- Werbung -

Eine Pfarrerin zum Mitnehmen (ref.ch)

- Werbung -

Treffen in geschlossenen Räumen sind coronabedingt zurzeit oft nicht möglich, viele Menschen haben außerdem Hemmungen gegenüber kirchlichen Räumen und Institutionen. Die Citykirche Offener St. Jakob und die Johanneskirche in Zürich bieten laut des Portals ref.ch nun mit einem „Pastor to go“ trotzdem eine Möglichkeit, Seelsorge in Anspruch zu nehmen. Hinter der Idee steckt das Angebot, mit einem Pastor oder einer Pastorin einen verabredeten Spaziergang zu unternehmen und dabei Sorgen, Fragen und Probleme zu teilen. Die Erfahrung zeige, dass es den Spaziergängern auf diese Weise leichter falle, sich zu öffnen.

Link: Eine Pfarrerin zum Mitnehmen (ref.ch)

- Werbung -

 

WAS KANNST DU ZUM GESPRÄCH BEITRAGEN?

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein

* Hiermit erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse zur Prüfung und Benachrichtigung sowie Ihr Kommentar und der gewählte Name zur Veröffentlichung gespeichert und verarbeitet werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.jesus.de/datenschutz. Diese Seite verwendet Akismet um Spam zu reduzieren. Erfahren, wie meine Eingaben überprüft werden. Wenn Sie hier bei Jesus.de einen Kommentar schreiben, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedigungen einverstanden. Die Kommentar-Regeln finden Sie hier.

Zuletzt veröffentlicht