- Werbung -

Honeckers Asyl in Lobetal: „Ich würde es wieder tun“ (Deutschlandfunk Kultur)

- Werbung -

In den letzten Tagen der DDR gewährte der damalige Pfarrer Lobetals, Uwe Holmer, Erich und Margot Honecker Asyl in seinem Pfarrhaus. Sie fanden Zuflucht, ausgerechnet bei der Kirche, die das SED-Regime so sehr bekämpft hatte. Und Holmer sagt heute: Er würde es wieder tun. Auch andere Zeitzeugen erinnern sich im Gespräch mit Deutschlandfunk Kultur an diesen ungewöhnlichen Aufenthalt Honeckers vor mehr als 30 Jahren, der Lobetal in Aufruhr versetzte.

Link: Honeckers Asyl in Lobetal: „Ich würde es wieder tun“ (Deutschlandfunk Kultur)

- Werbung -
- Werbung -

WAS KANNST DU ZUM GESPRÄCH BEITRAGEN?

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein

* Hiermit erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse zur Prüfung und Benachrichtigung sowie Ihr Kommentar und der gewählte Name zur Veröffentlichung gespeichert und verarbeitet werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.jesus.de/datenschutz. Diese Seite verwendet Akismet um Spam zu reduzieren. Erfahren, wie meine Eingaben überprüft werden. Wenn Sie hier bei Jesus.de einen Kommentar schreiben, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedigungen einverstanden. Die Kommentar-Regeln finden Sie hier.

Zuletzt veröffentlicht