- Werbung -

Das Lichtkreuz auf dem Berliner Fernsehturm (katholisch.de)

- Werbung -

Das war so nicht geplant: Wenn die Sonne scheint, leuchtet auf dem Berliner Fernsehturm ein Kreuz. Sehr zum Unmut der Bauherren, dem damaligen SED-Regime: Die wollten das christliche Symbol in ihrem säkularisierten Staat möglichst nicht haben. Und erst recht nicht auf ihrem Prestigebau.

Der Effekt ist eigentlich ein Zufall, der durch die raue Oberfläche und den Edelstahl entsteht. Seit der Einweihung versuchte die DDR, das Lichtkreuz wieder loszuwerden. Doch ohne Erfolg: Bis heute strahlt es bei Sonne über Berlin. Katholisch.de hat dem Effekt einen Artikel gewidmet. Voller netter Anekdoten zeichnen die Kollegen die Geschichte rund um das ungewollte Symbol nach. Lesenswert!

- Werbung -

LINK: Die Rache des Papstes

WAS KANNST DU ZUM GESPRÄCH BEITRAGEN?

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein

* Hiermit erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse zur Prüfung und Benachrichtigung sowie Ihr Kommentar und der gewählte Name zur Veröffentlichung gespeichert und verarbeitet werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.jesus.de/datenschutz. Diese Seite verwendet Akismet um Spam zu reduzieren. Erfahren, wie meine Eingaben überprüft werden. Wenn Sie hier bei Jesus.de einen Kommentar schreiben, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedigungen einverstanden. Die Kommentar-Regeln finden Sie hier.

Zuletzt veröffentlicht